Kontakt

Hauptmenüleiste

Languages

Deutschland
Richtlinie 2012/19/EU über die Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräte (WEEE)
Abfälle aus elektrischen und elektronischen Geräten (WEEE) entstehen heutzutage in enormen Mengen und stellen ein globales Umweltproblem dar. Dies liegt daran, dass Elektronikschrott gefährliche Stoffe enthält, die bei der Handhabung und Verarbeitung der Abfälle freigesetzt werden können. Die Risiken für Mensch und Umwelt hängen jedoch davon ab, wie Elektronikschrott behandelt wird. Abfälle aus Elektro- und Elektronik-Altgeräten werden häufig recycelt, um schädliche Komponenten einer gesonderten Behandlung zuzuführen und / oder um darin enthaltene wertvolle Materialien zurückzugewinnen. 
 
Ziel der WEEE-Richtlinie ist es, die Sammlung, Wiederverwendung und das Recycling elektronischer Altgeräte zu verbessern und dadurch zur Reduzierung von Abfällen und effizienten Nutzung von Ressourcen beizutragen und die illegale Ausfuhr solcher Abfälle aus der EU zu begrenzen.
WEEE-Richtlinie 2012/19/EU –allgemeine Informationen
               
Basierend auf der EU-Richtlinie 2012/19/EU (WEEE-Richtlinie) wurde eine Verbraucherinformation herausgegeben, die darüber aufklärt, wie Elektro- und Elektronikaltgeräte (EEE; Electrical and Electronic Equipment) nach ihrer Außerbetriebnahme im Hinblick auf das Recycling zu behandeln und zu entsorgen sind.