Kontakt

Hauptmenüleiste

Languages

Deutschland

Suche in Google-Anwendung

Series MT+ CT - Stromwandler

Stromwandler werden hauptsächlich zur Strommessung verwendet. Diese neue Palette an Stromwandlern ermöglicht die Erfassung von Strömen jeglicher Anwendungen im Bereich von 40A bis 4000A.

Funktion

Wenn der zu messende Strom in einem Schaltkreis zu hoch ist, um von einem Messgerät direkt erfasst zu werden, erzeugt ein Stromwandler einen
reduzierten Strom, welcher genau proportional dem Strom in der Schaltung entspricht. Dies ermöglicht sichere und kostengünstige Messungen und Aufzeichnungen auf komfortable Weise. Ein Stromwandler isoliert die Messinstrumente von dem möglicherweise sehr hohen Strom in der überwachten Anwendung.

Anwendungen

Stromwandler werden üblicherweise für Messungen verwendet.

Eigenschaften

  • Die Stromwandler werden in der Regel über ihr Verhältnis von primärem Eingangs- zu sekundärem Ausgangsstrom definiert.
  • Oft werden mehrere Stromwandler für verschiedene Anwendungen installiert. Beispielsweise können Schutzgeräte und Verbrauchsabrechnung getrennte Stromwandler verwenden um eine Trennung zwischen Mess- und Schutzschaltungen und den Einsatz von Stromwandlern mit unterschiedlichen Eigenschaften (Genauigkeit, Überlastleistung) zu ermöglichen.
  • Der Primärkreis ist durch die Einfügung des Stromwandlers weitgehend unberührt. Die Sekundärnennstrom ist üblicherweise bei 5A standardisiert.
  • Zum Beispiel wird ein 4000:5 Stromwandler an der Sekundärwicklung einen Ausgangsstrom von 5 Ampere liefern, wenn der Primärwicklungsstrom 4000A beträgt. Der Stromwandler sollte zudem einen geringen Widerstand besitzen, damit eine geringe Messabweichung erzielt wird. Die Genauigkeit eines Stromwandlers ist direkt mit einer Reihe von Faktoren verbundenen, wie zum Beispiel: Belastung, Belastungs-/Sättigungsklasse, Bemessungsfaktor, Leistung und physikalische Konfiguration.
  • Nach der IEC-Norm 60044-1 wird die Genauigkeit für verschiedene Arten von Messungen in die Klassen 0,5 , 1 und 3 eingeteilt.
  • Die Klassenbezeichnung ist ein ungefähres Maß für die Genauigkeit der Stromwandler. Die Abweichung beim Verhältnis (Primär- zu Sekundärstrom) für einen Klasse 1 Stromwandler beträgt 1% bei Nennstrom; bei einem Klasse 0,5 Stromwandler beträgt die Abweichung 0,5% bei Nennstrom oder weniger.

Typen

Series MT+CT - Current transformers

Verwandte Branche